Von Kathrin Bialas

Am Freitag, dem 16.11.2018 fand der zweite Poetry Slam an unserer Schule statt. Mit über 200 Besuchern war der Hörsaal bis auf den letzten Platz gefüllt. Die acht Slammer begeisterten die Zuschauer mit ihren ganz unterschiedlichen Texten und Vortragsweisen.

Der Gewinner mit 54% der Publikumsstimmen, Tim, sprach in „5 Minuten“ in dialogischer Weise über die Suche nach dem richtigen Thema, bis er in einer humorvollen Auseinandersetzung mit den Eskapaden der Adventszeit endete. Der zweitplatzierte Adrian setzte sich unter dem Motto „Früher war alles besser“ mit Klischees, Stereotypen und den Veränderungen vom Klimawandel bis hin zur Supermarktauswahl auseinander. Den „Herzschlag“ machte die drittplattzierte Mareile nicht nur mittels eines Pochens durch das Mikrophon, sondern auch im Inhalt ihres Slams deutlich: Gesichter des Krieges von 2015 bis hin zur Flucht im Jahr 2018 wurden thematisiert.

Weitere tolle Texte reichten von emotional bis zu lustig, politisch kritisch bis resignierend. Da war Lisa, die uns in „Müde“ gezeigt hat, was eine Depression mit dem Menschen anstellt. Victoria, die einen ziemlich schrägen Musiklehrer mit einem „Hauch von Pink und Feenstaub“ inszeniert hat. Patrick, der sich mit „Die rechte Natur“ gegen Rechtsextremismus und für Demokratie und Toleranz ausgesprochen hat sowie Katharina, die mit „Hauke von nebenan“ einen jungen Mann thematisierte, der in Deutschland geboren wurde, aber ausländische Wurzeln hat. Letztendlich fragte Julian, mit einer absolut grandiosen Darbietung, nach dem „Warum?“ und dem Sinn des Daseins.

In jedem Fall ist deutlich geworden: Wir sind eine Schule ohne Rassismus und mit Courage. Allein schon der Mut der Slammer, vor so vielen Zuschauern solch persönliche Texte zu performen, verdient ein riesiges Lob! Das empathische und respektvolle Verhalten des Publikums, die Begeisterung, die sich in tosendem Applaus entlud, zeigte, dass so ein Poetry Slam den Schulalltag bereichert, den Zusammenhalt stärkt und Themen in Erinnerung ruft, die noch lange nachhallen werden.

Wir freuen uns auf die dritte Auflage des Poetry Slams der BBS 2 im nächsten Jahr!