Berufsfachschule Hauswirtschaft und Pflege

Schwerpunkt Hauswirtschaft

Die einjährige Berufsfachschule Hauswirtschaft und Pflege vermittelt im Schwerpunkt Hauswirtschaft eine berufliche Grundbildung für hauswirtschaftliche Berufe.

Der Unterricht gliedert sich in einen berufsübergreifenden Lernbereich und umfasst die Fächer Deutsch, Englisch, Politik, Sport und Religion.

In den fachbezogenen Lernbereichen der Theorie und Praxis ist der Unterricht in Lernfelder aufgeteilt, in denen Grundlagen der beruflichen Handlungskompetenz vermittelt werden und deren Inhalte sich am 1. Ausbildungsjahr des Ausbildungsberufes Hauswirtschafterin/Hauswirtschafter orientieren. Der Unterricht in Theorie und Praxis ist unmittelbar aufeinander abgestimmt.

Während des Schuljahres werden 160 Stunden des berufsbezogenen Lernbereiches (Praxis) als praktische Ausbildung in geeigneten Betrieben durchgeführt.

Aufnahmevoraussetzungen

In die einjährige Berufsfachschule Hauswirtschaft können Schülerinnen und Schüler aufgenommen werden, die mindestens einen Hauptschulabschluss (Notendurchschnitt 3,5 oder besser) an einer allgemein bildenden Schule erworben haben oder einen anderen gleichwertigen Abschluss nachweisen können.

Lernfelder

Schwerpunkt der Ausbildung ist ein Lernen in Handlungen. Dabei erarbeiten Sie die technologischen, mathematischen und naturwissenschaftlichen Grundlagen technischer Prozesse mit Hilfe von Experimenten und Projekten. Der Unterricht in den allgemein bildenden Fächer ist an den Bedingungen der Berufswelt ausgerichtet. Die Inhalte in Fachtheorie und Fachpraxis entsprechen denen eines ersten Ausbildungsjahres und werden in Lernfelder aufgeteilt:

LERNFELD BENENNUNG
1 die Berufsausbildung mitgestalten
2 grundlegende Versorgungsleistungen ausführen
3 ausgewählte Versorgungsleistungen erbringen und vergleichen
4 komplexe Versorgungsleistungen gestalten und präsentieren

Stundentafel

UNTERRICHTSFACH STUNDEN
Deutsch / Kommunikation
Englisch / Kommunikation
Politik
Sport
Religion
9
Fachtheorie
(Technologie, Mathematik, Zeichnen)
9
Fachpraxis in den Lernfeldern 18
Summe 36

Prüfung und Ausblick

Zum Ende des zweiten Schulhalbjahres wird eine Abschlussprüfung durchgeführt. Sie umfasst im berufsbezogenen Lernbereichen (Theorie) eine Klausur mit einer Bearbeitungszeit von 90 Minuten.

Die praktische Prüfung besteht aus einer praktischen Aufgabe aus dem berufsbezogenen Lernbereich (Praxis).

Die Inhalte beider Prüfungen orientieren sich an den Kompetenzen, die im ersten Ausbildungsjahr, die der Fachrichtung und dem Schwerpunkt zugeordnet sind, zu erwerben sind.

Abschlüsse

Der erfolgreiche Besuch der Berufsfachschule kann auf die Dauer einer anschließenden Berufsausbildung nach Maßgabe bundesrechtlicher Regelungen angerechnet werden.

Wer die einjährige Berufsfachschule erfolgreich besucht hat und einen Notendurchschnitt von 3,0 oder besser nachweist, kann in die Klasse 2 der zweijährigen Berufsfachschule Ernährung und Hauswirtschaft aufgenommen werden. Nach einem Jahr kann dort der Sekundarabschluss I -Realschulabschluss- oder der erweiterte Sekundarabschluss I -Realschulabschluss- erworben werden.

Die Klasse 2 der zweijährigen Berufsfachschule Hauswirtschaft wird zur Zeit an der BBS 2 Wolfsburg nicht angeboten.

Kosten

Lernmittelfreiheit erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen. Trotzdem entstehen jährlich Kosten in Höhe von ca. 165,-€ (Lebensmittel, Mietkosten für Arbeitskleidung, Materialkosten, Kopiergeld, …).

Anmeldung und Auskunft

Bitte melden Sie sich in der Zeit vom 01.02. bis 28.02. eines jeden Jahres bei uns an.

BBS 2 Wolfsburg
Kleiststraße 44
38440 Wolfsburg

Tel 05361 261-222
Im Sekretariat Raum A 010:
Montag – Freitag: 8:00 – 13:00 Uhr
Dienstag, Donnerstag: 14:00 – 16:00 Uhr

Einzureichen sind:

  • Anmeldeformular downloaden
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Beglaubigte Kopien des letzten Halbjahreszeugnisses
  • Beglaubigte Kopie des Entlassungszeugnisses (sobald das Zeugnis vorliegt)