Aktuelles
19.09.17

Digitalisierung: Smart Factories in der beruflichen Bildung

BBS 2 Wolfsburg und die Carl-Hahn-Schule werden zu Leuchtturmschulen Niedersachsens


07.09.17

BBS 2 Wolfsburg: Digital vernetzt in Bildung und Beruf auf der IFA in Berlin

Erweiterte Industrie-4.0-Anlage sorgt für Begeisterung


03.07.17

Erfolgreicher Abschluss für 78 Technikerinnen und Techniker des Jahrgangs 2013

Mit dem Schuljahresende 2016/17 haben 78 Technikerinnen und Techniker ihr Studium erfolgreich...


 
News-Einzelansicht
Donnerstag, 07. September. 2017(Alter: 18 Tag(e) )

BBS 2 Wolfsburg: Digital vernetzt in Bildung und Beruf auf der IFA in Berlin

Von: Stefan Manemann

 

Dem Zentralverband der Elektroindustrie (ZVEI) schmeckt das Konzept der BBS 2 Wolfsburg für vernetztes Lernen so gut, dass dieses Jahr wieder tausende Schokodrops mit IFA-Aufdruck verpackt und verschenkt wurden.

 

Dazu sind sieben Auszubildende und Studierende von Volkswagen mit der Industrie-4.0-Anlage der BBS 2 Wolfsburg auf der IFA in Berlin gewesen. Organisiert wurde der Messeauftritt durch den Verein New Automation e.V., der sich für die Förderung von Technik in Bildungseinrichtungen einsetzt.

 

Die Begeisterung für die Anlage ist jedem Besucher gleich anzumerken, wenn erklärt wird, was sich alles an Digitalisierung in der kompakten Anlage versteckt, berichtet Stefan Manemann, der Abteilungsleiter der Fachschule Technik der BBS 2 Wolfsburg. Anschaulich kann jeder nachvollziehen, was gerade passiert und welche Daten der Anlage bei der Produktion in der Cloud gespeichert werden.

 

Die Anlage wurde durch weitere Funktionen der Augmented Reality erweitert, so dass mit der selber programmierten App sogleich angezeigt wird, um welche elektronischen Komponenten es sich in der Anlage handelt. Natürlich sind die Komponenten mit der eigenen Lernplattform im Internet verlinkt, so dass der weiteren Vertiefung des Wissens nichts im Wege steht. Umgesetzt haben die Augmented Reality die Studentinnen im Praxisverbund Lena Marie Hartmann und Dana Heine.