Schülerinnen und Schüler werden Imker

Ein Gemeinschaftsprojekt der Fachpraxis und der Hauswirtschaft der BBS2 Wolfsburg

Von Sven Kolodinski

Im Frühjahr 2021 wurden die Bienenstöcke auf dem Dach des E-Gebäudes der BBS 2 Wolfsburg aufgebaut. Ein Bienenvolk wurde angesiedelt. Vollkommen konfliktfrei bereichern sie seitdem den Schulalltag.

Ziel des Projektes ist es, den Schülerinnen und Schülern ökologisches Denken und Handeln zu vermitteln, indem sie ein von über einer Millionen Bienenvölker in Deutschland betreuen.

Es soll erreicht werden, dass man sich bewusst mit der Biene in einer urbanen Umgebung auseinandersetzt. Ängste und Vorurteile können abgebaut werden und die Bedeutung der Biene für Landwirtschaft und Natur wird greifbar.

Durch die Coronabedingten Einschränkungen hat sich der Projektstart verzögert. Die Projektbeteiligten unter der Leitung von Frau Lessat und Frau Schreiber aus dem Bereich der Hauswirtschaft mit den Schülern aus der BES HWK 1 freuen sich, dass im Juni 2021 die ersten 13 kg Honig geerntet werden konnten.

Die Schüler der Klasse haben die Waben geöffnet und diese anschließend zentrifugiert.

Ein Teil des Honigs wurde von der Klasse zum Backen köstlicher Baklavas verwendet.

Dieses Projekt soll im Rahmen der Umweltschule der BBS 2 Wolfsburg weitergeführt und in Zukunft als Lernträger der BBS2 Wolfsburg weiter ausgebaut werden.