Systemintegration

Fachinformatikerin / Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration

Fachrichtung Systemintegration
Fachinformatikerinnen und Fachinformatiker sind Fachkräfte, die technische und kaufmännische Grundlagen gleichermaßen beherrschen müssen. Sie sind es, die die vorgegebenen Anforderungen, die sich aus den fachlichen Gegebenheiten und den Bedürfnissen der Kunden ergeben, in Hard- und Software umsetzen. Sie analysieren, planen und realisieren die benötigten Lösungen und stehen den Kunden und Benutzern für fachliche Beratung und Betreuung zur Verfügung.

Konkret bedeutet das: Der berufliche Alltag der Systemintegratorinnen / Systemintegratoren umfasst dabei – unter anderem! – die Realisierung von kundenspezifischen Informations- und Kommunikationslösungen. Sie planen, installieren, administrieren und vernetzen komplexe Systeme. Daneben beraten und schulen sie Anwender. Dabei kommen nicht nur IT-Hersteller und IT-Beratungshäuser als Arbeitgeber in Frage, sondern viele Unternehmen in fast allen Branchen.

Wenn Sie in Ihrem Arbeitsleben bereit sind, Verantwortung zu übernehmen, ungeregelte Tagesabläufe hinnehmen und ständig Neues hinzulernen möchten, dann haben Sie gute Voraussetzungen für den beruflichen Einstieg in die Informationstechnologie

Für die Ausbildung müssen Sie einen Ausbildungsvertrag abschließen. Die Berufsausbildung erfolgt in im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Der Betrieb bildet unter Praxisbedingungen aus, die Berufsschule ergänzt die betriebliche Ausbildung und vervollständigt die Allgemeinbildung. Der Berufsschulunterricht an der BBS2 wird zur Zeit im Blockunterricht erteilt. Der Berufsschulunterricht an der BBS2 wird zur Zeit im Blockunterricht erteilt und verteilt sich auf vier Blöcke à 3 Wochen pro Ausbildungsjahr.

Im Einzelnen stehen die folgenden Qualifikationsbereiche im Mittelpunkt der Ausbildung:

Der Ausbildungsbetrieb: Rechtsform, Arbeits- und Tarifrecht, Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit etc.

Geschäfts- und Leistungsprozesse: Leistungserstellung und –verwertung, betriebliche Organisation, Markt- und Kundenbeziehungen, kaufmännische Steuerung und Kontrolle etc.

Arbeitsorganisation und Arbeitstechniken: Planung, Organisation, Teamarbeit etc.

Informations- und telekommunikationstechnische Produkte und Märkte: Einsatzfelder und Entwicklungstrends, Systemarchitektur, Anwendungssoftware, Netze etc.

Herstellen und Betreuen von Systemlösungen: Ist-Analyse und Konzeption, Programmiertechniken, Systempflege etc.

Systementwicklung: Analyse und Design, Programmerstellung und Dokumentation, Testverfahren etc.

Schulung

Systemintegration: Systemkonfiguration, Netzwerke Systemlösungen etc.

Service: Benutzerunterstützung, Fehleranalyse, Systemunterstützung, etc.

Fachaufgaben im Einsatzgebiet: Projektplanung, -durchführung, -kontrolle etc.

Ziel ist es insbesondere, selbstständiges Planen, Durchführen und Kontrollieren sowie das Handeln im betrieblichen Gesamtzusammenhang zu fördern.

Prüfung

In der Mitte des zweiten Ausbildungsjahres findet eine Zwischenprüfung statt, um den Ausbildungsstand zu ermitteln. Die Abschlussprüfung am Ende der Ausbildung gliedert sich in zwei Teile.

Im ersten Teil sind Aufgaben aus den Kern- und Fachqualifikationen sowie aus dem Bereich Wirtschafts- und Sozialkunde zu lösen. Der zweite Prüfungsteil wird bestimmt durch die Projektarbeit. In 70 Stunden soll der Auszubildende zeigen, dass er eine typische Aufgabe aus dem Berufsalltag selbstständig abwickeln kann. Das Ergebnis wird dokumentiert und vor dem Prüfungsausschuss präsentiert. Den Abschluss der Prüfung bildet dann das sich an die Präsentation anschließende Fachgespräch.

Anmeldung und Auskunft

Bitte melden Sie sich nach Erhalt Ihres Abschlusszeugnisses bis Ende der ersten Woche in den Sommerferien an.

BBS 2 Wolfsburg
Kleiststraße 44
38440 Wolfsburg

Tel 05361 261-222
Im Sekretariat Raum A 010:
Montag – Freitag: 8:00 – 12:00 Uhr

Einzureichen sind

  • Anmeldeformular downloaden
  • Beglaubigte Kopie des Entlassungszeugnisses der allgemein bildenden Schule (ggf. auch das Zeugnis der berufsbildenden Schule)

Sie können sich auch direkt über das folgende Formular anmelden:

Anmeldeformular

Sie können sich auch direkt über das folgende Formular für die Berufsschule anmelden.



1. Erziehungsberechtigte/r

(bei volljährigen Auszubildenden bitte für Notfälle eintragen)


2. Erziehungsberechtigte/r

(bei volljährigen Auszubildenden bitte für Notfälle eintragen)


Ausbildungsbetrieb


Dokumente

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine Daten zur Bearbeitung meiner Anmeldung elektronische übertragen und gespeichert werden